Zum Content springen

5th SEEK Conference

Overcoming the Crisis: How to Foster Innovation and Entrepreneurship in a Diverging European Economy

Download des folgenden Konferenzmaterials



5. SEEK-Konferenz (08.-09. Oktober 2015 in Mannheim)

Die Finanzkrise und die Zukunft der Europäischen Union stehen noch immer im Mittelpunkt der wissenschaftlichen und politischen Debatte. Eine Strategie zur Erholung Europas ist die Steigerung von Investitionen in Infrastruktur, F&E, Innovationen und Unternehmertum. So soll nachhaltiges Wachstum geschaffen werden. Bei der fünften Jahreskonferenz des Forschungsprogramms "Strengthening Efficiency and Competitiveness in the European Knowledge Economies" (SEEK) werden politische Entscheidungsträger/innen, Wirtschaftsführer/innen sowie herausragende Wissenschaftler/innen zu einem interdisziplinären Austausch aufeinander treffen. Im Mittelpunkt werden dabei die Fragen stehen, wie gründerfreundlich die europäische Wirtschaft tatsächlich ist, und welche Maßnahmen und Regelungen fehlen, um innovative Unternehmen und Gründer/innen erfolgreicher zu unterstützen.

Die wissenschaftlichen Sitzungen werden sich auf drei Hauptthemen konzentrieren: I. Förderung wirksamer Innovations- und Technologieübernahmen II. Einfluss von IKT auf Produktivität und Wachstum III. Wettbewerb und Regulierung.

Wissenschaftler/innen sind eingeladen, Forschungsbeiträge aus folgenden Themenbereichen einzureichen:

  • F&E- und Innovationspolitik
  • Zusammenarbeit von Industrie und Wissenschaft
  • Innovation und Wachstum
  • Offene Innovationen und Patentsysteme
  • IKT-gestützte Innovationen und Wachstum
  • Digitalisierung und Unternehmensstrategien
  • Digitale Netzwerke und Peer-Produktivität
  • Wettbewerb, Regulierung und technologischer Fortschritt in Netzwerkindustrien
  • Innovationen in Netzwerkindustrien und externe Effekte
  • Gemeinsame F&E-Strategien und Standardisierung in Netzwerkindustrien

Politischer Hauptredner

  • Peter Praet, Direktoriumsmitglied und Chefökonom der Europäischen Zentralbank
  • Mario Monti, Vorsitzender der hochrangigen Arbeitsgruppe "Eigenmittel" der Europäischen Union, ehemaliger Ministerpräsident von Italien (2011-2013), ehemaliger EU-Kommissar für Binnenmarkt, Dienstleistungen, Steuern und Zollunion (1995-1999) sowie für Wettbewerb (1999-2004)
  • Per Videokonferenzschaltung: Andreas von Bechtolsheim, Mitbegründer von Sun Microsystems, Google-Investor, Gründer und Vorsitzender von Arista

Wissenschaftliche Gastredner

  • Ufuk Akcigit (University of Chicago/National Bureau of Economic Research (NBER))
  • Tommaso Valletti (Imperial College London)
  • Jim Bessen (Boston University)
  • Georg von Graevenitz (University of London)
  • Tobias Kretschmer (Universität München)
  • Michael Pollitt (University of Cambridge)
  • Axel Pols (Bitkom Research GmbH)
  • Ingo Vogelsang (Boston University)

Wissenschaftlicher Beirat SEEK

  • Daron Acemoglu (Massachusetts Institute of Technology)
  • Bronwyn Hall (University of California Berkeley)
  • Kai Konrad (Max Planck Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen, München)
  • Josh Lerner (Harvard Business School)
  • Stephen Machin (University College London)
  • Pierre Mohnen (UNUMERIT Maastricht)
  • Fabrizio Zilibotti (Universität Zürich)
  • Clemens Fuest (ZEW Mannheim)
  • Georg Licht (ZEW Mannheim)